2007 Tongrube | Tongrube | Herbst | Die Großen | Eine Neue |
Der Neue Ball | Paul aan de Kust | Im Feld

2010 | 2009 | 2008 | 2006

 
 

9.9.07 Paul soll zu den "Großen".
Da ich bald wieder ganztags arbeiten werde und die ersten Wochen tageweise ins "Stammhaus" muss, soll Paul diese Zeit bei Sabine und Bernd untergebracht werden. Am Wochenende haben wir nun endlich ausprobiert, ob Paul und Bernds Kangalrüde Eloy sich "riechen" können. Der Eloy ist ja eher ein mürrischer Einsiedler-Almöhi. Dem kann man nicht jeden Hund vor die Nase setzen.

1 Mit dem Rest des Rudels gibt es keine Probleme. Rechts Lilli, vorne Herr Huckelmann.

3 Huckelmann und Paul: Kurze Schnupperrunde (Ich glaub, Paul ist echt klein :)

5 Der erste Annäherungsversuch: Etwas mulmig war uns schon zumute. Nur der Bernd hatte keine Bedenken, aber er hat ja auch den großen Hund :)

 

 

 

 

 

Den zweiten Versuch wagte Bernd nach dem Spaziergang im eigenen Garten. Herdenschutzhunde haben ja eine recht eigenwillige Interpretation von Territorium. Meine Schwester war skeptisch, mir war auch nicht ganz wohl, aber Bernd meinte es würde nichts passieren.
Da hat er dann Recht behalten. Paul hat kurz gekeift, Eloy hat ihn gemaßregelt, um sich anschließend lieber von Bernd kraulen zu lassen.

Paul hat jedenfalls keine dicke Lippe mehr riskiert und ging dem Rüden aus dem Weg.

Solche Begegnungen werden wir nun öfter üben, damit der Paul sich ins Rudel einfügt. Ich war jedenfalls heilfroh, dass es so gut geklappt hat.

 
 

2 Herr Paul geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach: Wälzen. Vorne schaut die Lilli zu, Huckelmann hält anderweitig Ausschau.

4 Kurz mal in den Karnikelbau gelugt

 

6 Nachdem Eloy Paul einmal etwas "gerammt" hat, und Paul in Art der terriermäßigen Vorwärtsverteidigung nach Eloy geschnappt hat, gibt es keine weiteren Attacken.

7 Man geht sich lieber aus dem Weg, bzw. Paul sieht zu, dass genügend Abstand zum Eloy herrscht. DER ist ihm nicht ganz geheuer.